Brevo Preise ab 2024: Wie lange reicht die kostenlose Version und mit welchen Kosten musst du bei den Paketen rechnen?

Brevo Preise ab 2024: Wie lange reicht die kostenlose Version für deinen Newsletter und mit welchen Kosten musst du bei den Paketen rechnen?

Mit Brevo kannst du kostenlos deinen Newsletter starten – nicht nur während einer Testphase, sondern dauerhaft. 
300 E-Mails pro Tag kannst du gratis versenden. 
Das ist ein sehr großzügiges Angebot, das für Selbstständige und kleine Unternehmen mehrere Monate oder sogar Jahre ausreichen kann.

Mit den im Mai 2024 neu eingeführten Preisstufen für Starter-Paket und Business-Paket wird der Newsletter-Versand zudem für Nutzer mit weniger als 500 bzw. 1.500 Kontakten günstiger.

Klingt super, oder?
Da stellt sich wie bei allen Tools die Frage nach den Grenzen der kostenlosen Version und des Starter-Tarifs:

  • Fehlen wichtige Funktionen in der kostenlosen Version von Brevo?
  • Welche Kosten kommen auf dich zu, wenn auf deiner E-Mail-Liste mehr als 300 Empfänger sind?
  • Wie unterscheiden sich Starter-Paket und Business-Paket?

Übersicht

Die wichtigsten Unterschiede zwischen der kostenlosen Brevo-Version, Starter-Paket und Business-Paket

Die beste Nachricht vorab: Du kannst Brevo dauerhaft kostenlos verwenden.
Du kannst beliebig viele Kontakte verwalten und gratis bis zu 300 Mails pro Tag versenden.

Dazu kannst du so viele Formulare, E-Mail-Templates und sogar Automatisierungen anlegen, wie du möchtest.

Preistabelle von Brevo: kostenlose Version, Starter-Paket und Business-Paket im Vergleich mit Funktionen
Um alle Preisvarianten (Pakete, Preisstufen und Add-Ons) zu vergleichen, nutze den Rechner auf der Preisseite www.brevo.com/de/preise

Wenn du mehr E-Mails versenden möchtest, kannst du zum Starter-Paket wechseln.
Die monatlichen Kosten sind abhängig von deinem E-Mail-Versandvolumen pro Monat. Die Funktionen sind identisch zum kostenlosen Tarif, nur das Tageslimit fällt weg.

Das Business-Paket ist für dich geeignet, wenn du intensiv mit Marketing Automation arbeiten möchtest oder umfangreiche Auswertungen und Optimierungen für deine E-Mails brauchst.

Im Brevo-Konto ein Paket buchen oder Informationen zum aktuellen Paket erhalten unter "Mein Abonnement"
Du kannst jederzeit von der kostenlosen Version zu einem Paket wechseln (und später auch kündigen), indem du bei den Einstellungen auf “Mein Abonnement” klickst.

Ideal für Selbstständige und Unternehmen mit kleiner E-Mail-Liste: Brevo hat 2024 zusätzliche Preisstufen eingeführt

Brevo hat im Mai 2024 zwei Preisstufen eingeführt, die für alle mit kleiner E-Mail-Liste interessant sind.
Der Wechsel von der kostenlosen Version zum Starter- oder Business-Paket wird billiger.

Bislang musstest du von der kostenlosen Version zum Starter-Paket ab 25 € / Monat wechseln.
Statt 300 kostenlose E-Mails pro Tag hattest du dann mindestens 20.000 E-Mail pro Monat zur Verfügung.

Für alle mit einem E-Mail-Verteiler von 500 bis 1.500 Kontakten war das nicht so geeignet.
Selbst mit einem wöchentlichen Newsletter waren am Monatsende oft noch 75% oder mehr des E-Mail-Versandvolumens übrig.

Was hat sich geändert?

Beim Starter-Paket und Business-Paket gibt es jeweils zwei zusätzliche Preisstufen.
Gleichzeitig wurde jedoch eine Einschränkung eingeführt, wie viele Kontakte du in deinem Account verwalten kannst.

Auf alle, die über 20.000 E-Mails pro Monat versenden möchten, hat dieses neue Kontaktlimit voraussichtlich keine Auswirkung.
Die Werte sind so hoch angesetzt, dass kein Wechsel in ein teureres Paket notwendig sein sollte.

Paket / PreisstufePreisKontakte maximal
kostenloser Tarif mit 300 E-Mail pro Tagkostenlos100.000
Starter / 5.000 E-Mails pro Monatab 7 €500
Starter / 10.000 E-Mails pro Monatab 14 €1.500
Starter / 20.000 E-Mails und mehrab 25 €500.000
Business / 5.000 E-Mails pro Monatab 15 €500
Business / 10.000 E-Mails pro Monatab 29 €1.500
Business / 20.000 E-Mails und mehrab 55 €2.000.000

Video-Anleitung: Finde und buche das passende Paket

In diesem Video zeige ich dir, wie du vom kostenlosen Tarif zu einem kostenpflichtigen Paket wechselst.
Wir schauen uns die die unterschiedlichen Funktionen von Starter-Paket und dem Business-Paket an.
Und stelle dir die neu eingeführten Preisstufen mit Kontaktlimit vor, die sich an Nutzer mit kleinerer E-Mail-Liste richten.

Für wen eignet sich das kleine Starter-Paket ab 7 Euro pro Monat?

Das Starter-Paket ist beim Funktionsumfang weitgehend identisch mit dem kostenlosen Paket.

Der entscheidende Unterschied ist, dass die Begrenzung auf 300 E-Mails pro Tag entfällt. Stattdessen kannst du so viele E-Mails versenden (sofort oder terminiert), wie du als monatliches E-Mail-Versandvolumen gebucht hast.

Die beiden neuen Preisstufen sind besonders für Selbstständige und kleine Unternehmen interessant:

Du kannst 5.000 E-Mails / Monat für 7 € versenden, solange du weniger als 500 Kontakte hast.
Dieses E-Mail-Volumen sollte für 2 Newsletter pro Woche ausreichen!

Das Starter-Paket von Brevo erhältst du ab 7 Euro pro Monat. Beachte das Kontaktlimit von 500 Kontakten.
Für 7 € pro Monat kannst du bis zu 500 Kontakte verwalten und 5.000 E-Mails versenden. Bei jährlicher Zahlung sparst du 10%.

 

Wenn du zwischen 500 und 1.500 Kontakte hast, wähle die zweite Preisstufe des Starterpakets für 14 € / Monat.
Mit den 10.000 E-Mails pro Monat wirst du entspannt auskommen, auch wenn du wöchentlich Newsletter schreibst und eine mehrteilige Willkommens-Serie anbietest.

Wenn du mehr als 500 Kontakte hast, buche das Starter-Paket von Brevo für 14 Euro pro Monat. Du erhältst 10.000 E-Mails und kannst bis zu 1.500 Kontakte verwalten.
Für 14 € pro Monat kannst du bis zu 1.500 Kontakte verwalten und 10.000 E-Mails versenden. Bei jährlicher Zahlung sparst du 10%.

Versteckte Zusatzkosten: Entferne das Brevo-Logo

Wenn du das Brevo-Logo am Ende der E-Mails entfernen möchtest, kannst du beim Starterpaket ein Add-On dazu buchen, das zusätzliche 9 € / Monat kostet.
Das finde ich ziemlich teuer dafür, dass lediglich ein Werbehinweis wegfällt.

Am Ende jeder E-Mail wird ein Brevo-Logo angezeigt.
Wenn du das Starterpaket buchst, kannst du diesen Werbehinweis entfernen lassen.
Dieses Add-On wird mit zusätzlich 9 € / Monat berechnet, was ich ziemlich teuer finde, wenn du ansonsten nur 7 € pro Monat zahlst.

 

Um das Brevo-Logo im Footer der E-Mails zu entfernen, benötigst du beim Starter-Paket ein kostenpflichtiges AddOn.

Ich habe aber eine kuriose Lücke bei der Preisgestaltung entdeckt:
Wenn du unter 500 Kontakte hast und das Logo entfernen möchtest, entscheide dich nicht für das Starter-Paket mit Add-On für 16 €, sondern für das Business-Paket.

Das Business-Paket mit 5.000 E-Mails kostet 15 € / Monat und zum Leistungsumfang gehört hier, dass das Brevo-Logo ohne Aufpreis entfernt wird. 
Du sparst mit diesem Tipp also 1 € und erhältst gleichzeitig mehr Auswertungs-Funktionen.

Automatisierungen nutzen: Alle Funktionen, aber Kontaktbegrenzung

Die Automatisierungen kannst du bereits bei der kostenlosen Version und auch beim Starter-Paket im vollen Funktionsumfang verwenden.
Die Workflows dürfen jedoch nur von insgesamt 2.000 Kontakten durchlaufen werden.
Dieser Wert bezieht sich nicht auf den Zeitraum von einem Monat, sondern ist ein dauerhaftes Limit.

Wenn beispielsweise über 2.000 Personen deine Freebie-Automatisierung mit mehrteiliger Willkommens-Serie durchlaufen haben, musst du zum Business-Paket wechseln.
Brevo wird dich über das bald notwendige Upgrade informieren, sobald du 80% des Limits erreicht hast.

Verglichen mit anderen Tools, die mehrteilige Automatisierungen nur in Premium-Paketen anbieten, finde ich diese Begrenzung jedoch sehr fair.

Endlich Durchblick bei Brevo

Ich lade dich zu einem Rundgang durch meinen Brevo-Account ein.

Im Video zeige ich dir, wie ich meine Listen verwalte und die Interessen meiner Kontakte erfasse.
Und wie ich es vermeide, meine Leser mit E-Mails zu nerven, die für sie nicht relevant sind.

Für wen eignet sich das Business-Paket?

Von den zusätzlichen Funktionen des Business-Pakets sind für Selbstständige und Unternehmen ohne mehrköpfiges Marketing-Team besonders diese relevant:

  • Automatisierungen können von beliebig vielen Kontakten durchlaufen werden.
  • Mehr Auswertungs- und Optimierungs-Möglichkeiten für dein E-Mail-Marketing.
  • Du kannst das Support-Team telefonisch erreichen.

Attraktiv ist dieses Paket für dich, wenn du deinen Brevo-Account mit einem Onlineshop synchronisiert hast oder aus anderen Gründen die Automatisierungen sehr intensiv nutzen möchtest. Hier profitierst du besonders von den erweiterten Statistiken und der Telefonsupport kann sehr nützlich sein –besonders während der Ersteinrichtung.

Mit dem Business-Paket kannst du 5.000 E-Mails / Monat für 15 € versenden, wenn du maximal 500 Kontakte hast. Wenn du zwischen 500 und 1.500 Kontakte hast, wähle die zweite Preisstufe für 29 € / Monat.
Mit den 10.000 E-Mails pro Monat wirst du entspannt auskommen, auch wenn du wöchentlich Newsletter schreibst und mehrteilige Automatisierungen einrichtest.

Das Business-
Das Business-Paket von Brevo startet bei 15 € pro Monat. Durch das Kontaktlimit profitierst du von der unbegrenzten Marketing Automation aber erst, wenn du minds. 20.000 E-Mails pro Monat buchst (ab 55 €).

Beim Business-Paket wird das Brevo-Logo im Footer deiner E-Mails ohne Aufpreis entfernt.
Zusätzliche Nutzer oder mehr als 1 Landingpage musst du hingegen kostenpflichtig dazu buchen.

Mein Erfahrungen und Fazit zu den neuen Preisen

Die Möglichkeit, kostenlos Newsletter an bis zu 300 Empfänger zu versenden, ist ein großzügiges Angebot für alle, die mit dem Aufbau ihres E-Mail-Verteilers beginnen.
Ich schätze an Brevo besonders, dass du damit auch Automatisierungen, Formulare und Vorlagen im vollen Umfang nutzen kannst.

Abgesehen vom nicht entfernbaren Brevo-Logo gibt es also keine Einschränkungen für deinen Newsletter-Start und du kannst ausgiebig testen, ob E-Mail-Marketing und der Anbieter Brevo zu dir passen.

Die Beantwortung der Frage “Was kostet Brevo, wenn die kostenlose Version nicht mehr ausreicht” wird durch die im Mai eingeführten neuen Preisstufen komplizierter.

Statt nur das monatliche E-Mail-Versandvolumen zu betrachten, muss ich nun auch die Anzahl meiner Kontakte im Blick behalten.

Aber: Trotz der Kontaktbegrenzung sind die neuen Preisstufen eine sehr gute Ergänzung und machen den Newsletter-Versand an unter 1.500 Kontakten deutlich günstiger.
Ob ich vom kostenlosen Tarif zum neuen 7-Euro-Tarif wechsle oder ob ich 25 Euro und mehr zahlen muss, macht bei kleinem Marketingbudget einen spürbaren Unterschied!

Für mich ist das auch ein Zeichen dafür, dass Brevo mehr auf die Bedürfnisse der Nutzer mit (relativ) kleinen E-Mail-Listen eingeht.
Die neuen Preisstufen schließen eine Lücke und machen Brevo so zu einem leistungsstarken E-Mail-Marketing-Tool, das auch bei “meiner” Zielgruppe der Selbstständigen und kleinen Unternehmen mitwächst.

 

Mein abschließender Tipp für alle, die bereits mit Brevo arbeiten

Wenn du ein kostenpflichtiges Paket gebucht hast und unter 1.500 Kontakte in deinem Account verwaltet, schaue nach, ob du zu einer günstigeren Preisstufe wechseln kannst.

Hallo, ich bin Irene Theiß.
Als Newsletter-Expertin gebe ich dir Tipps für dein E-Mail-Marketing, damit du entspannt deine ersten Newsletter versendest und deine E-Mail-Liste aufbaust.

Ich nutze Brevo für mein eigenes E-Mail-Marketing und bin seit 2020 Partner-Agentur.
Dieses Newsletter-Programm empfehle ich aus Überzeugung, weil es für Anfänger geeignet und DSGVO-konform ist.

Bevor du gehst:

Abonniere meinen Newsletter
für weitere Brevo-Anleitungen
und Tipps für dein Newsletter-Marketing.

Deine Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung kannst du jederzeit durch den Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters oder per Nachricht an hallo@irenetheiss.de widerrufen. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über den Anbieter Brevo verarbeitet. Alle Infos dazu stehen in meiner Datenschutzerklärung.

Die angegebenen Nutzerdaten sind ungültig. Bitte prüfe deine Eingabe.
Vielen Dank für deine Anmeldung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen